UNTERM MESSER

IN DER SCHÖNHEITSKLINIK LÄUFT ALLES NACH PLAN. DOCH DANN STIRBTEINE NONNE. UND DAS GEHEIME LABOR WIRD ENTDECKT.

In der „Beauty-Oasis“ im steirischen Vulkanland treffen sich alle, die jung und schön sein wollen.Professor Grünwald ist für seine perfekt modellierten Nasen und seine chemischen Peelings berühmt.

Doch dann liegt ausgerechnet die Nonne und Pflegeschwester Cordula tot in der Sauna, drei Tage lang bei Niedertemperatur gegart. Einst waren in dieser österreichischen Region vierzig Vulkane aktiv. Explosiv wird es auch für die Wiener Journalistin Mira Valensky und ihre Freundin Vesna Krajner.

Geht es Grünwald doch nicht nur um das Wohlbefinden seiner Gäste? Was geschieht in dem geheimen Labor im Keller der Klinik? Und warum sagt die Leiterin des Hildegard-Klosters nicht alles, was sie weiß?

Auf einem abgelegenen Hof gibt es hyperaktive Schafe und Schweine mit prächtigen Muskeln.

Triathleten aus der nahen Kleinstadt gewinnen jeden Wettbewerb. An einem patentierbaren Mittel für ein längeres Leben wird weltweit geforscht. Eingriffe in genetische Programme können helfen, Krankheiten zu besiegen. Doch was, wenn nur noch die Gier nach Geld und Ruhm zählt?

Die Autorin

Eva Rossmann, 1962 in Graz geboren, lebt im Weinviertel. Verfassungsjuristin, politische Journalistin, seit 1994 freie Autorin und Publizistin . Seit ihrem Krimi Ausgekocht auch Köchin in Buchingers Gasthaus „Zur Alten Schule“. Drehbuchautorin, Gastgeberin der ORF-TV-Talk-Sendung „Club 2“. Zahlreiche Sachbücher. Österreichischer Buchliebling 2009 in der Kategorie Krimi & Thriller. Bisher bei Folio erschienene Krimis: Wahlkampf (1999/2006), Ausgejodelt (2000), Freudsche Verbrechen (2001), Kaltes Fleisch (2002), Ausgekocht (2003), Karibik all inclusive (2004), Wein & Tod (2005), Verschieden (2006), MillionenKochen (2007), Russen kommen (2008), Leben lassen (2009), Evelyns Fall (2010) sowie Mira kocht (2007), das Kochbuch zur Krimiserie. „Mira Valensky ermittelt wieder und ganz Österreich steht auf dem Prüfstand.“ Salzburger Nachrichten „Ein wahrer Leckerbissen für eingefleischte Krimi-Gourmets.“ Brigitte

Dieses Fenster schließen